Früher als erwartet wurde heute die magische Grenze eines Bestellumsatzvolumens von 1 Milliarde Euro für 2011 über die Bestellplattform von Medical Columbus durchbrochen. Damit hat sich das abgewickelte jährliche Bestellvolumen seit 2008 fast verdoppelt. Die Anzahl der täglichen Bestellungen hat im gleichen Zeitraum um fast 70 Prozent zugenommen. So hat das Bestellabwicklungsteam der Medical Columbus in 2011 bisher schon über 880.000 Bestellungen mit 2,4 Millionen Positionen bearbeitet und aufgetretene Unstimmigkeiten mit Krankenhäusern und Lieferanten geklärt.

Der Qualitätsanspruch für das eProcurement durch das manuelle Clearing der Bestellungen wird hier großgeschrieben. Das hochgesteckte Ziel, das Vorstand Dirk Isenberg an die Mitarbeiter ausgegeben hat, wurde damit bereits Anfang Dezember erreicht. Für 2012 ist durch den Anschluss weiterer Krankenhäuser an die Bestellplattform mit einem weiteren Wachstum zu rechnen.