In der Schweiz sind Anfang des Jahres bei der Vergütung von medizinischen Leistungen, Laboranalysen sowie der Liste der Mittel und Gegenstände MiGeL verschiedene Änderungen in Kraft getreten.

medical columbus hat in seiner Datenbank mc navigator alle relevanten Artikel um die aktuellen Informationen ergänzt.  Bereits seit März 2012 können alle Stammdaten der Schweizerischen  Spitäler mit den MiGeL-Codes in der Version 2012 ausgeliefert werden.

Der mc navigator  ist die weltweit größte Referenzdatenbank für Medical- und Pharmaprodukte mit ca.  3,6 Mio. standardisierten Artikelinformationen von über 6.500 Lieferanten aus allen medizinischen Warengruppen.

In der Vergangenheit haben fast alle Spitäler die zusätzliche Dienstleistung MiGeL-Code bei den Standardisierungsarbeiten geordert.

Im Vorteil sind Spitäler die den mc connector zur Stammdatenanlage benutzen und den MiGel als Zusatzoption bereits gewählt haben. Sie erhalten automatisch die aktuellen Codes bei allen Artikeln die neu angelegt werden.

Es profitieren aber auch Spitäler die eine automatische Stammdatenaktualisierung aller Ihrer Artikel bei medical columbus gebucht haben. Sie empfangen bei den Updates natürlich ebenfalls die neueste Darstellung.

Für alle anderen Spitäler hat der Königsteiner Intermediär ein Angebot. Bereits bekannte Artikel können für 1.400 CHF um die aktuelle Version des MiGeLs ergänzt werden.

In Kürze stehen die Texte auch auf Französisch für die Liste des moyens et appareils (LiMA) zur Verfügung.