Ad-hoc: Medical Columbus AG schließt Vertrag zur Veräußerung eines wesentlichen Teils ihres Vermögens mit der GHX Europe GmbH

Königstein im Taunus, 10. Juli 2018

Die Medical Columbus AG hat heute einen Vertrag zur Veräußerung eines wesentlichen Teils ihres Vermögens mit der GHX Europe GmbH unterzeichnet.

Im Rahmen dieser Veräußerung wird das Kerngeschäft der Medical Columbus AG im Rahmen eines Asset-Deals von der GHX Europe GmbH übernommen. Der Kaufpreis für die Vermögenswerte beträgt 12,2 Mio. Euro. Zusätzlich ist ein weiterer Kaufpreis in Form einer sog. Earn-Out Regelung in Höhe von 6,5 Mio. Euro vereinbart, sollten bestimmte Ziele bis zum 30. Juni 2019 erreicht werden.

Der Vertrag enthält bestimmte Vollzugsbedingungen und steht zudem noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Hauptversammlung, die für August/September 2018 geplant ist.

Der durch den Verkauf erzielte Reinerlös wird durch anfallende Steuern und weitere Transaktionsnebenkosten gemindert. Vorstand und Aufsichtsrat schätzen nach heutigem Kenntnisstand, dass der Reinerlös der Transaktion nach Steuern, Transaktionskosten und Tantiemeregelung für den Vorstand und nach erfolgtem Vollzug in 2019 bei ca. 10 Mio. Euro (ohne Earn-Out) bzw. ca. 14 Mio. Euro (bei Eintritt der Voraussetzungen für den Earn-Out) betragen sollte.

Das Vermögen der Gesellschaft wird nach erfolgreichem Vollzug der Transaktion im Wesentlichen aus Barmitteln und der Beteiligung an der MEDIQON in Hannover bestehen. Die zufließenden Mittel sollen insbesondere in die Ausweitung des Geschäfts mit der vor zwei Jahren gegründeten Tochtergesellschaft MEDIQON in Hannover investiert werden. Die Gesellschaft erwägt, Aktionären, die dem veränderten Fokus des Geschäfts mit der MEDIQON nicht folgen wollen, nach Abschluss der Transaktion im gesetzlich zulässigen Rahmen über ein Aktienrückkaufprogramm Gelegenheit zur Veräußerung ihrer Aktien zu geben.


Siehe auch:

  Corporate News der medical columbus AG vom 10.07.18 (180,5 KiB)


Pressemitteilung GHX:

  GHX gibt Übernahmevereinbarung zum Erwerb der Mehrheit der Vermögenswerte von Medical Columbus bekannt (328,6 KiB)

  GHX Announces Agreement to Acquire Majority of Assets of Medical Columbus (265,3 KiB)

  GHX annonce un accord en vue de l'acquisition d'une majorité d'actifs de Medical Columbus (267,7 KiB)

  GHX sluit overeenkomst voor overname van merendeel van activa van Medical Columbus (266,2 KiB)

Dr. Mathias Saggau zum neuen Mitglied des Aufsichtsrats der Medical Columbus AG bestellt

Königstein im Taunus, 14. Juni 2018 – Das Amtsgericht Königstein hat mit Beschluss vom 04. Juni 2018, der am heutigen Tage der Medical Columbus AG zugegangen ist, dem Antrag des Vorstands der Gesellschaft entsprochen und Herrn Dr. Mathias Saggau zum neuen Mitglied des Aufsichtsrats der Medical Columbus AG bestellt.

Dr. Mathias Saggau ist ein ausgewiesener Kapitalmarkt-Experte mit langjähriger Berufserfahrung. Herr Dr. Saggau verfügt über keine weiteren Mitgliedschaften in anderen gesetzlich zu bildenden Aufsichtsräten oder vergleichbaren in- und ausländischen Kontrollgremien von Wirtschaftsunternehmen.

Die gerichtliche Bestellung war notwendig geworden, nachdem Herr Prof. Dr. med. Dr. rer. pol. Christian Thielscher, mit Erklärung vom 12. April 2018 und mit Wirkung zum 31. Mai 2018 sein Amt als Mitglied und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Medical Columbus AG niedergelegt hatte.

In der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats wird Herr Dr. Mathias Saggau zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt werden.

zum mc portal für Kunden